Stuttgart.  Das neue GLE Coupé von Mercedes-Benz und Mercedes-AMG verbindet die Sportlichkeit und Eleganz eines Coupés mit der Technik der neuen großen Premium-SUV-Baureihe von Mercedes-Benz. Zum Start sind zunächst leistungsstarke Sechszylinder-Dieselmotoren als 350 d und 400 d (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,0-7,5 l/100 km, CO2‑Emissionen kombiniert 212-197 g/km)[1] erhältlich. Zusammen mit der neuen 4MATIC mit Torque on Demand sowie dem gegenüber dem GLE SUV 60 mm kürzeren Radstand sorgen sie für ein genussvoll dynamisches Fahrerlebnis. Als Benziner wird bei der Markteinführung der Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 212 g/km)1 angeboten. Eine Plug-in-Hybrid-Version mit praxisgerechter, lokal emissionsfreier Reichweite wie beim GLE SUV ist bereits in Vorbereitung.

 

Die neuen GLE Coupés von Mercedes-Benz und Mercedes-AMG zeigen sich auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (12.-22.09.2019) erstmals der Öffentlichkeit. Zu den Händlern kommen sie im Frühjahr 2020.

 

Die Highlights des Mercedes-Benz GLE Coupé

 

  • Das Exterieur-Design stellt stärker die Coupé-spezifische Eleganz und Sportlichkeit heraus.
  • Verbesserte Aerodynamik senkt bei gleicher Stirnfläche den Luftwiderstand um neun Prozent gegenüber dem Vorgänger.
  • Das Fahrwerk erfüllt mit der optionalen AIRMATIC Luftfederung und dem aktiven Fahrwerk
    E-ACTIVE BODY CONTROL auf 48-Volt-Basis höchste Ansprüche an Fahrdynamik und Komfort auf und abseits der Straße. Es ist besonders fahrdynamisch abgestimmt, bis hin zu einer direkteren Lenkübersetzung als bei den anderen Modellen der Baureihe.
  • Der Innenraum mit modernem Luxus in sportlicher Ausprägung bietet komfortablere Platzverhältnisse als der Vorgänger.
  • An Bord ist die jüngste Generation des Infotainmentsystems MBUX (Mercedes-Benz User Experience) mit intuitiver Bedienstruktur und brillanten Grafiken in hoher visueller Qualität.
  • Die neuen Reihensechszylinder-Diesel von Mercedes-Benz bieten Kraft und Antriebskomfort.

 

 

Die Highlights des Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé

 

  • Der AMG Reihensechszylinder mit doppelter Aufladung und EQ Boost leistet 320 kW (435 PS) und zusätzlich kurzzeitig 16 kW (22 PS) elektrische Leistung. Außerdem bietet er Hybrid-Funktionen wie Segeln.
  • Die AMG-spezifische Kühlerverkleidung mit 15 vertikalen Lamellen sorgt für einen eigenständigen Auftritt.
  • AMG RIDE CONTROL+ Luftfederungsfahrwerk mit elektromechanischer Wankstabilisierung AMG ACTIVE RIDE CONTROL und kontinuierlicher Verstelldämpfung.
  • AMG DYNAMIC SELECT mit sieben Fahrprogrammen Glätte, Comfort, Sport, Sport+, Individual, Trail und Sand.
  • Kraftübertragung und Fahrwerk des Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé sind speziell auf die AMG-typische Performance und Fahrdynamik ausgelegte Entwicklungen aus Affalterbach.

 

 

Das neue Mercedes-Benz GLE Coupé

 

Ein Coupé für erhöhte Ansprüche

 

Das neue GLE Coupé ist ein weiteres Beispiel für die Mercedes-Benz Strategie, alle Bedürfnisse der Kunden im Premium-SUV-Segment gezielt anzusprechen. Aus einer relativ kleinen Nische hat sich das Segment der SUC, also der SUV-Coupés, in kürzester Zeit zu einem Trend im Trend entwickelt. Mit der Erneuerung der Premium-SUV-Familie stellt Mercedes-Benz auch das GLE Coupé auf die neue technische Basis.

 

„Das GLE Coupé verbindet die imponierende Stärke eines Geländewagens mit der emotionalen Sportlichkeit und Eleganz eines Coupés“, so Gorden Wagener, Chief Design Officer der Daimler AG. „Die sinnliche, reduzierte Formensprache erzeugt in Verbindung mit den extremen Proportionen ein einzigartiges Design-Statement.“

 

Wie der GLE und der GLS entsteht das GLE Coupé als Mitglied der großen Premium-SUV-Familie in Tuscaloosa, Alabama. Insgesamt bietet Mercedes-Benz mit dem GLA, GLC, GLC Coupé, der G-Klasse und dem neuen GLB mittlerweile acht SUV-Modelle an. Die SUV bilden mit derzeit etwa einem Drittel des Absatzes eine entscheidende Säule der Mercedes-Benz Produktpalette und tragen einen wesentlichen Teil zum Wachstum der Marke bei. Weltweit haben bisher mehr als sechs Millionen Kunden ein SUV von Mercedes-Benz gekauft.

 

 

Das Exterieur-Design: kraftvoller Auftritt

 

Das neue GLE Coupé ist stattliche 4.939 mm lang und 2.010 mm breit (39 mm länger und 7 mm breiter als sein Vorgänger). Der Radstand ist gegenüber dem Vorgänger um 20 mm gewachsen, bleibt aber 60 mm kürzer als der des GLE, was neben dem Aussehen auch dem sportlichen Handling zugutekommt. Die Proportionen betonen so die Dynamik des GLE Coupé.

 

Die Frontansicht kombiniert Merkmale der Mercedes-Benz SUV-Familie mit klaren Coupé-Attributen: Der Diamantgrill mit der einzelnen horizontalen Lamelle stellt Bezüge zu den anderen Coupés im Mercedes-Benz Programm her. Die Durchbrüche in der Lamelle zeigen wiederum den SUV-Charakter, wie auch der hochglanzverchromte Unterschutz in der Bugschürze. Bei der AMG Line verbreitert sich der Grill nach unten in einer A-Form, und die Pins im Diamantgrill sind in Chrom dargestellt.

 

Die Scheinwerfer sind serienmäßig in Voll-LED-Technik ausgeführt.

 

Die flacher geneigte Windschutzscheibe lässt den Wagen nicht nur dynamischer aussehen, sie passt auch besser zur nach hinten abfallenden Dachlinie und sorgt für harmonische Eleganz. Die Flanke darunter ist bewusst ruhig und flächenbetont gestaltet und bringt die großen, außenbündigen Räder (19 bis 22 Zoll groß) wirkungsvoll zur Geltung. Die schwarzen Kunststoff-Claddings der Radhäuser (bei AMG Line in Wagenfarbe lackiert) und das optionale Trittbrett dazwischen betonen den SUV-Charakter.

 

Die Dynamik der Coupé-Linie wird in der Heckgestaltung besonders deutlich. Unterhalb der C-Säule wölbt sich ein breiter Muskel aus der Fläche der Fahrzeugflanke, der in der hinteren Seitentüre anfängt und die Heckleuchten mit einschließt. Dieser Muskel verleiht dem GLE Coupé sein kraftvolles, sprungbereites Aussehen. Er betont gemeinsam mit den schlanken und langgezogenen Heckleuchten die Breite des Hecks. Die eigenständigen, zweigeteilten Heckleuchten fügen sich in das typische Tag- und Nachtdesign der Mercedes-Benz SUV-Heckleuchten mit ihren charakteristischen abgerundeten Blöcken in einem schlanken Umriss. Der flächenbündige Übergang von der Heckklappe zum Stoßfänger, das Kennzeichen im Stoßfänger über dem hochglanzverchromten Unterschutz und die integrierten Endrohrblenden vollenden die Synthese aus Coupé und SUV.

 

 

Das Interieur-Design: Coupé ohne Einschränkungen

 

Das Interieur des neuen GLE Coupé verbindet zahlreiche Gemeinsamkeiten mit den anderen Modellen der neuen Premium-SUV-Familie mit einer deutlichen Betonung des sportlichen Aspekts. Vertraut wirken das moderne Cockpit mit zwei großen Bildschirmen im Format 12,3 Zoll/31,2 cm und der markant geformte, horizontal von einer Zierteilebene geteilte Armaturenträger, der fließend in die Türverkleidungen übergeht. Seine Oberseite ist im GLE Coupé serienmäßig mit ARTICO-Ledernachbildung bezogen. Für den sportlichen Akzent sorgen die serienmäßigen, besonders guten Seitenhalt bietenden Sportsitze mit ARTICO-Bezug und das neue Sportlenkrad mit Nappalederkranz, das im Coupé ebenso Serie ist.

 

Für den SUV-Touch steht wiederum die hohe Mittelkonsole mit den dominanten Haltegriffen. Die hochwertige Gestaltung und Verarbeitung aller Flächen und Elemente und die überzeugende Ergonomie vermitteln einen modernen und luxuriösen Eindruck. Natürlich bieten sich umfangreiche Möglichkeiten zur Individualisierung in der Auswahl von Dekoren und Materialien, die im GLE Coupé das sportliche Register noch stärker betonen können und die handwerkliche Qualität echter Luxusprodukte zeigen. Exklusiv im Coupé erhältlich sind Leder/Leder Nappa Sitzbezüge und Türpaneele in der Farbkombination classicrot/schwarz.

 

 

Raumangebot: Maßarbeit am Sportanzug

 

Die bewusst enger als beim GLE geschneiderte Linie der viertürigen Coupé-Karosserie bietet fühlbar mehr Raum als der Vorgänger und offeriert bis zu fünf Insassen bequeme Platzverhältnisse. Denn der Radstand ist zwar 60 mm kürzer als beim GLE SUV, aber 20 mm länger als im bisherigen Coupé, und dieses Plus kommt dem Sitz- und Beinraum der Passagiere zugute. Das Einstiegsmaß wurde sogar um 35 mm vergrößert. An vielen Stellen bietet der Neue Verbesserungen in den Innenraummaßen, die sich zu einem deutlich besseren Raumgefühl summieren. Das Volumen der Ablagen im Innenraum wurde auf insgesamt 40 Liter vergrößert. Der Sportanzug ist figurbetont geschnitten – aber er sitzt bequem. Auch die Rundumsicht wurde verbessert und das optionale Panorama-Schiebedach ist ebenfalls größer geworden.

 

Der Kofferraum ist schon im Normalzustand mit 655 Litern großzügig und verbirgt seine Ladung in dieser Stellung unter einer mit Magneten fixierten, hochwertigen falt- und herausnehmbaren Abdeckung. Die geteilt im Verhältnis 40:20:40 umklappbare Rückenlehne der Fondsitze vergrößert den Kofferraum auf bis zu 1.790 Liter – 70 Liter mehr als im Vorgänger und ein Bestwert im Segment. Sie verlängert die ebene Ladefläche nach Bedarf auf über zwei Meter Länge und bis zu 1.080 mm Mindestbreite – beides Verbesserungen um 87 bzw. 72 mm gegenüber dem Vorgänger. Die Ladekante liegt naturgemäß höher als bei konventionellen SUV – aber auch hier ist das neue GLE Coupé um 60 mm besser als das bisherige, und bei der Ausstattung mit AIRMATIC kann das Heck auf Tastendruck sogar um weitere 50 mm abgesenkt werden.

 

 

Das muss man erfahren: Mercedes-Benz User Experience

 

Das GLE Coupé bietet die neueste Generation des Infotainmentsystems MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Die Anzeigen für Kombiinstrument und Media-Display lassen sich auf den großen, hochauflösenden Bildschirmen leicht ablesen. Emotionale Inszenierungen durch brillante Grafiken in hoher visueller Qualität unterstreichen die Verständlichkeit der intuitiven Bedienstruktur.

 

Die bekannte Sprachbedienung und die Lernfähigkeit von MBUX sind natürlich mit dabei, sowie ein großes Angebot von Komfortoptionen und Apps, die sich in MBUX einbinden oder damit steuern lassen.

 

 

Musik-Streaming auch von Amazon

 

Im Laufe des Jahres 2020 integriert Mercedes-Benz den Musik-Streaming-Dienst Amazon Music in die neuen SUV-Modelle. Hat der Kunde einen Amazon Music Account, kann er über den Mercedes me Dienst „Online Musik“ seine Musik ins Fahrzeug übertragen. Über Touch- oder Spracheingabe können einzelne Songs, Playlists oder Musik des gewünschten Genres abgespielt werden. Amazon Prime-Mitglieder haben zwei Millionen Songs zur Auswahl, bei „Amazon Music Unlimited“ sind es 50 Millionen. Zusätzlich ist weiterhin der Musik-Streaming-Dienst TIDAL verfügbar.

 

 

Starke Sechszylinder-Diesel für Europa

 

Der fahrerbetonte, sportliche Anspruch des neuen Mercedes-Benz GLE Coupé wird auch in seiner Motorenpalette deutlich. Die Basismotorisierung zur Markteinführung sind drehmomentstarke Reihensechszylinder-Turbodieselmotoren.

 

Die beiden GLE Coupé mit Dieselmotor werden vom OM 656 angetrieben, dem Reihensechszylinder aus der aktuellen Motorenfamilie. Er ist in zwei Leistungsstufen verfügbar, als GLE Coupé 350 d 4MATIC mit 200 kW (272 PS) und 600 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,0-7,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 211-197 g/km)[2] und als GLE Coupé 400 d 4MATIC mit 243 kW (330 PS) und 700 Nm Drehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,0-7,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 212-198 g/km)1. In beiden Versionen erfüllt der kraftvolle Motor auch bei anspruchsvollen Fahrsituationen unter RDE-Bedingungen die Euro-6d-Norm (RDE/Real Driving Emissions Stufe 2).

 

Erreicht wird dies unter anderem über einen zusätzlichen Selective-Catalytic-Reduction-Katalysator (SCR) mit Ammoniak-Sperr-Kat (ASC) im Abgasstrang des GLE Coupé. Dies ermöglicht eine noch stärker auf das individuelle Fahrverhalten angepasste Dosierung des Reduktionsmittels AdBlue®, weil ein etwaiger übermäßiger Ammoniak-Überschuss im zweiten SCR-Katalysator weiter abgebaut wird.

 

 

Sportlichkeit serienmäßig: die Antriebstechnik

 

Kraft nach Wunsch, nämlich Torque on Demand, ist dabei auch das Motto der Kraftübertragung. Denn alle Varianten des neuen GLE Coupé haben hinter dem Automatikgetriebe 9G‑TRONIC serienmäßig ein Verteilergetriebe mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung. Sie ermöglicht eine variable Verschiebung des Antriebsmoments von 0-100 Prozent (Torque on Demand) zwischen den Achsen. Es kann bei Kurvenfahrt gezielt das Giermoment in Richtung Über- oder Untersteuern des Fahrzeugs beeinflussen und steigert zusammen mit dem kürzeren Radstand die Agilität des neuen GLE Coupé.

 

 

Das Fahrwerk: auf Wunsch AIRMATIC oder E-ACTIVE BODY CONTROL

 

Serienmäßig erhält das neue GLE Coupé das Stahlfederfahrwerk in einer sportlicheren und strafferen Abstimmung. Es profitiert gegenüber der Vorgängergeneration von steiferen Aufhängungspunkten und einer verbesserten Geometrie und bietet eine noch präzisere Radführung und eine bessere Abschirmung von Vibrationen durch Fahrbahnunebenheiten. Optional ist das weiterentwickelte Luftfedersystem AIRMATIC in einer sportlichen Abstimmung erhältlich. Seine adaptive Verstelldämpfung passt über hochkomplexe Sensorik und Algorithmen die Dämpferkennung in Echtzeit an die Fahrbahnbeschaffenheit und die Fahrsituation an. Außerdem hält die Luftfederung den Wagen unabhängig von der Beladung auf dem gleichen Niveau und kann die Bodenfreiheit auch verstellen – abhängig von der Fahrgeschwindigkeit und der Situation automatisch oder auf Knopfdruck.

 

Eine weitere Steigerung bietet das optionale Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL, das mit der Luftfederung AIRMATIC kombiniert ist. Als einziges System auf dem Markt kann es die Feder- und Dämpferkräfte an jedem Rad individuell regeln. Somit wirkt es nicht nur Wank-, sondern auch Nick- und Hubbewegungen entgegen.
E-ACTIVE BODY CONTROL ermöglicht zusammen mit ROAD SURFACE SCAN und Kurvenneigefunktion CURVE eine Synthese von Straßenlage und Komfort und unterstreicht so den Anspruch von Mercedes-Benz, das intelligenteste SUV-Fahrwerk der Welt zu bauen.

 

E-ACTIVE BODY CONTROL arbeitet mit 48 Volt Spannung und ist als Sonderausstattung erhältlich. Auf schlechten Straßen kann das System sogar elektrische Energie zurückgewinnen, so dass der Energiebedarf gegenüber dem Vorgängersystem in der S-Klasse etwa halbiert wurde. Die Hydropneumatik erzeugt dynamische Kräfte, die den Kräften der Luftfeder überlagert sind und den Fahrzeugaufbau aktiv abstützen und dämpfen, z.B. bei Längs- und Querbeschleunigung oder bei der Fahrt auf unebenen Straßen.

 

 

Fahrassistenzsysteme: bessere Unterstützung u.a. in Stau-Situationen

 

Das neue GLE Coupé besitzt die jüngste Generation der Fahrassistenzsysteme von Mercedes-Benz zur kooperativen Unterstützung des Fahrers. Daraus resultiert ein besonders hohes Niveau der Aktiven Sicherheit. Serienmäßig verfügt das neue GLE Coupé über den Aktiven Brems-Assistenten, der Auffahrunfälle und Kollisionen mit querenden Fußgängern und Fahrzeugen vermeiden helfen kann.

 

Einige Intelligent Drive Funktionen, die auch über das SUV-Segment hinaus auf dem höchsten Niveau auf dem Markt sind, können optional hinzubestellt werden. Dazu gehört der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung. Schaltet der Fahrer ihn ein, kann das GLE Coupé auf Infos von LiveTraffic reagieren, im Idealfall schon bevor der Fahrer oder die Radar- und Kamerasensorik diese Verkehrsbehinderung wahrnehmen können. Bei erkanntem Stau wird die Geschwindigkeit vorsorglich auf ca. 100 km/h reduziert, falls sich der Fahrer nicht bewusst anders entscheidet.

 

Im Autobahn-Stau selbst kann dann der Aktive Stau-Assistent bei vorhandenen Spurmarkierungen die Aufgabe der Spur- und Abstandshaltung bis ca. 60 km/h weitgehend und mit hoher Verfügbarkeit übernehmen. Bis zu einer Minute nach Stillstand kann das Wiederanfahren automatisch erfolgen. Der Aktive Lenk-Assistent kann den Fahrer auf mehrspurigen Straßen mit der Rettungsgassenfunktion unterstützen. Auf Autobahnen orientiert sich das Fahrzeug dabei unter 60 km/h schwarmartig an umgebenden Fahrzeugen sowie erkannten Spurmarkierungen. Werden keine erkannt, orientiert sich das GLE Coupé wie bisher am Vorausfahrzeug.

 

 

Das neue Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé

 

Dynamischer Modell-Athlet für viele Terrains

 

Affalterbach.  Das neue Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 212 g/km)[3] vereint sportliche Eleganz und kraftvolle Performance mit Geländetauglichkeit und dynamischem Design auf einzigartige Weise. Beeindruckende Agilität garantieren der 320 kW (435 PS) starke 3,0-Liter-Reihensechszylindermotor mit 48-Volt-Technologie, der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+, das 9-Gang-Automatikgetriebe AMG SPEEDSHIFT TCT 9G und der 60 mm kürzere Radstand im Vergleich zum SUV-Pendant. Das Plus an Fahrdynamik ist auch ein Verdienst der AMG-spezifischen Fahrprogramme sowie das AMG RIDE CONTROL+ Luftfederungs-Fahrwerk mit der elektromechanischen Wankstabilisierung AMG ACTIVE RIDE CONTROL. Die AMG-spezifische Kühlerverkleidung unterstreicht optisch die Zugehörigkeit zur AMG Modellfamilie. Darüber hinaus bietet das Performance-Coupé alle Vorteile eines Mercedes SUV: viel Platz für Passagiere und Gepäck, umfangreiche Sicherheitsausstattungen sowie souveräne Traktion auch auf feuchtem oder sandigem Untergrund und bei winterlichen Straßenbedingungen.

 

„Das neue GLE 53 4MATIC+ Coupé bereichert unsere SUV-Familie mit noch mehr Style und Eleganz, gepaart mit den typischen AMG Insignien, wie beispielsweise unseren spezifischen Kühlergrill. Unter der attraktiven Coupé-Linienführung stecken eine aufwändige Fahrwerkstechnologie und unser kraftvoller und effizienter Reihensechszylinder-Motor mit 48-Volt-Technologie. Beides Garanten für ein begeisterndes Fahrerlebnis, was Längs- sowie auch Querdynamik betrifft“, sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

 

 

Das Exterieur-Design – Expressiv, kraftvoll und dynamisch

 

Die Formsprache des Exterieur-Designs verkörpert die typische AMG Driving Performance. Die Zugehörigkeit zur AMG Modellfamilie ist dank der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung auf den ersten Blick ersichtlich. Die gleichermaßen stil- und spannungsvolle Coupé-Silhouette sorgt für einen selbstbewussten Auftritt und unterstreicht in ihrer Linienführung die Leidenschaft für Leistung. Das verdeutlicht auch die durch dominant geformte Powerdomes akzentuierte Motorhaube. Elegante Details wie der Stern im Doppelring, die schmalen Scheinwerfer und der markante „A-Wing“ in der Frontschürze unterstützen das rundum geschärfte Design.

 

Die AMG Frontschürze weist spezifische Details wie sportlich-markante äußere Lufteinlässe mit seitlich je zwei Lamellen in Silberchrom und schwarzen Flics auf. Neben den Lamellen der Lufteinlässe und dem Zierteil auf dem A-Wing ist auch der Frontsplitter silberverchromt. Die AMG Seitenschwellerverkleidungen und die Abrisskante auf der Heckklappe sind in Wagenfarbe lackiert. Die Radlaufverbreiterungen bieten Platz für die großen Räder – serienmäßig montiert sind 20-Zoll-Leichtmetallräder mit AMG Schriftzug. Auf Wunsch stehen sechs weitere Felgenvarianten von 20 bis 22 Zoll zur Auswahl.

 

Die neu gestaltete Heckschürze mit AMG-spezifischen Details wie dem markanten Diffusor und der Zierleiste in Silberchrom betonen die Breitenwirkung. Die spezielle AMG Abgasanlage mit zwei runden, hochglänzend verchromten Doppelendrohrblenden komplettiert den sportlich-dominaten Look. Weitere Individualisierungsmöglichkeiten bietet das optionale AMG Night-Paket. Es beinhaltet wärmeisolierende, dunkel getönte Scheiben sowie Frontsplitter, Zierteile in der Frontschürze, dem Diffusor und den äußeren Lufteinlässen, Spiegelkappen, Fensterrahmen und Endrohrblenden in edlem Schwarz.

 

 

Das Interieur-Design – progressive Eleganz und robuste Ästhetik

 

Das markentypische Look-and-Feel setzt sich auch im hochwertigen Interieur fort. Charakteristische Farbakzente wie rote Kontrastziernähte auf den Polster-Elementen und rote Sicherheitsgurte sorgen für ein konsequent sportliches Ambiente mit dynamisch-exklusiver Note. Die serienmäßig in Ledernachbildung
ARTICO / Mikrofaser DINAMICA schwarz bezogenen AMG Sitze bieten optimierten Seitenhalt und verfügen über eine AMG-spezifische Sitzgrafik mit „AMG“ Plakette in den vorderen Sitzlehnen.

 

AMG-spezifische Interieur-Ausstattungen und Bedienelemente verleihen dem Cockpit die markentypische Atmosphäre und unterstützen das sportlich-präzise Handling. Das AMG Lenkrad der neuesten Generation im 3-Speichen-Design mit Aluminium-Schaltpaddles überzeugt mit einem ergonomisch optimal auf den Fahrer abgestimmten Handling. Neben der AMG Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen unterstreichen Einstiegleisten und schwarze Fußmatten mit „AMG“ Schriftzug den sportlichen Auftritt.

 

Zur weiteren Interieur-Individualisierung stehen unter anderem verschiedene Leder-Sitzbezüge und ein vielfältiges Angebot an hochwertigen Zierelementen zur Wahl. Dabei geben die AMG Zierelemente in Carbon dem Innenraum eine besonders sportliche Note. 

 

 

Agil und präzise: AMG ACTIVE RIDE CONTROL Wankstabilisierung

 

Das in Affalterbach neu entwickelte AMG RIDE CONTROL+ Luftfederungs-Fahrwerk bietet ein Fahrerlebnis, das einerseits von Langstreckenkomfort, aber auch von hoher Agilität, neutralem Kurvenverhalten und maximaler Traktion gekennzeichnet ist.

 

Zur AMG-spezifischen Abstimmung für eine hohe Fahrdynamik trägt ein neues Feature entscheidend bei: die aktive Wankstabilisierung AMG ACTIVE RIDE CONTROL mit zwei unabhängig voneinander arbeitenden, elektromechanischen Aktuatoren an Vorder- und Hinterachse. Das System reduziert nicht nur Wankbewegungen bei Kurvenfahrten, sondern ermöglicht auch eine genauere Abstimmung des Einlenk- und Lastwechsel­verhaltens. Außerdem erhöht es den Fahrkomfort bei Geradeausfahrt, weil beispielsweise Anregungen durch einseitige Fahrbahnunebenheiten ausgeglichen werden. Bewegungen des Aufbaus können aktiv und optimal an den Fahrzustand angepasst werden, was das Fahrerlebnis intensiviert.

 

Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Systemen auf Hydraulikbasis ist das deutlich schnellere Ansprechverhalten. Die AMG Regelung kann den Fahrzustand bis zu 1000 mal pro Sekunde anpassen. Die Abtastrate beträgt somit nur eine tausendstel Sekunde. Hinzu kommt das geringere Gewicht der Bauteile im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen.

 

 

Für erhöhte Sportlichkeit: Luftfederung mit kontinuierlicher Verstelldämpfung

 

Für die Kombination aus ausgezeichneter Fahrdynamik und hohem Abrollkomfort sorgt die Luftfederung AMG RIDE CONTROL+ mit besonders sportlichem Feder-Dämpfer-Setup und der adaptiven Verstelldämpfung ADS+ (Adaptive Damping System). Die Dämpferkennlinie lässt sich in den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ vorwählen und ermöglicht damit eine deutlich spürbare Differenzierung zwischen hohem Langstreckenkomfort und sportlicher Fahrdynamik. Außerdem sind für den Offroad-Einsatz die zwei Stufen „Trail“ und „Sand“ hinzugekommen.

 

Durch die pneumatische Rundum-Niveauregulierung erhält das GLE 53 4MATIC+ Coupé ein konstantes, von der Zuladung unabhängiges Fahrzeugniveau. In den AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen „Sport“ und „Sport+“ wird das Fahrzeugniveau generell um 10 mm abgesenkt. Im Fahrprogramm „Comfort“ senkt sich das Niveau ab 120 km/h um 10 mm ab. Dies reduziert den Luftwiderstand und damit den Kraftstoffverbrauch. Darüber hinaus verbessert sich die Fahrstabilität aufgrund des niedrigeren Schwerpunkts. Zur Vergrößerung der Bodenfreiheit bei schlechten Wegen oder auf Rampen kann das Niveau bei laufendem Motor durch Tastendruck um bis zu 55 mm angehoben werden – sowohl im Stand als auch während der Fahrt bei bis zu 70 km/h.

 

 

Optimales Handling: Sportlenkung und Hochleistungs-Bremsanlage

 

Die elektromechanische Sport-Parameterlenkung ist variabel übersetzt. Sie überzeugt durch ein direktes Lenkgefühl und durch präzise Rückmeldung. Zudem ist die Lenkkraftunterstützung in zwei Stufen – „Comfort“ und „Sport“ – unterschiedlich abgestimmt. Abhängig vom gewählten AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramm wird die Konfiguration automatisch angesteuert. Wahlweise lässt sie sich im Programm „Individual“ jederzeit persönlich bestimmen.

 

Die Hochleistungs-Bremsanlage verzögert das Performance-Coupé auch bei hoher Belastung zuverlässig und mit kurzen Bremswegen. An der Vorderachse kommen innenbelüftete und gelochte Integralbremsscheiben mit 400 mm Durchmesser zum Einsatz sowie 2-Kolben-Festsättel, silbern lackiert mit schwarzem AMG Schriftzug. Hinten sind die innenbelüfteten Integralbremsscheiben im Durchmesser 345 mm groß und werden von 1-Kolben-Faustsätteln umfasst.

 

 

Der Sechszylinder – Doppelt aufgeladen

 

Die Basis für die AMG-typische Fahrdynamik bildet der elektrifizierte 3,0-Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter. Der Reihensechszylinder leistet 320 kW (435 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Sein EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW (22 PS) Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist darüber hinaus das 48-Volt-Bordnetz.

 

Der EQ Boost Startergenerator vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Diese Innovation sowie die intelligente Aufladung mit einem elektrischen Zusatzverdichter (eZV) und einem Abgasturbolader verfolgen dasselbe Ziel: die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu steigern, aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken. Das GLE 53 4MATIC+ Coupé beschleunigt in nur 5,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

 

 

Extra Power dank elektrischem Zusatzverdichter und 48-Volt-Bordnetz

 

Der elektrische Zusatzverdichter baut ohne Verzögerung hohen Ladedruck auf, bis der große Abgas-Turbolader einsetzt. Das 3,0-Liter-Triebwerk reagiert dadurch extrem spontan und bietet ein dynamisches Ansprechverhalten ohne Turboloch. Ein zusätzlicher Bonus ist die hohe Laufkultur des Reihensechszylinders.

 

Der EQ Boost Startergenerator kann aber noch mehr. Er versorgt auch das 48-Volt-Bordnetz mit Strom. Das konventionelle 12-Volt-Netz wird ebenfalls – mittels eines DC/DC-Wandlers – vom neuen Netz gespeist. Durch die 48-Volt-Batterie erhöht sich die Batteriekapazität im Fahrzeug insgesamt, wodurch mehr elektrische Energie bereitgestellt werden kann. Zusätzlicher Vorteil: Bei gleicher Leistung treten nur noch ein Viertel so große Ströme auf. Die Folge: Leitungen können dünner und somit leichter ausgelegt werden, was indirekt zur Kraftstoffeinsparung beiträgt. Das weiterhin vorhandene 12-Volt-Netz versorgt Verbraucher wie Beleuchtung, Cockpit, Infotainmentanzeigen und Steuergeräte.

 

 

Hocheffizient: der EQ Boost Startergenerator

 

Der EQ Boost Startergenerator ist ein zentraler Bestandteil des 48-Volt-Netzes und wird nicht nur als elektrischer Generator genutzt, sondern übernimmt auch Hybridfunktionen. Dadurch sind Verbrauchseinsparungen möglich, die bisher nur durch Hochvolt-Hybridtechnologie realisierbar waren. Auch die Leerlaufregelung erfolgt erstmals über den EQ Boost Startergenerator.

 

Zu den Hybridfunktionen zählen Boosten, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung, Segeln und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start Stopp-Funktion.

 

Weil der Riemenantrieb für Nebenaggregate an der Stirnseite des Motors entfällt, ist auch die Baulänge des neuen Sechszylinders im Vergleich zu herkömmlichen Reihensechsern deutlich verkürzt. Dies schafft Platz für eine motornahe und damit besonders effiziente Abgasnachbehandlung. Nur noch der Partikelfilter ist Teil der Abgasreinigung im Unterboden.

 

Ein besonderes akustisches Erlebnis liefert die optionale, schaltbare AMG Performance-Abgasanlage. Die variabel verstellbaren Abgasklappen geben die Möglichkeit, den Sound des Fahrzeugs auf Knopfdruck zu verändern. Je nach Fahrprogramm wandelt sich die Klangcharakteristik von zurückhaltend bis emotional.

 

 

Maximale Traktion: der vollvariable Allradantrieb 4MATIC+

 

Das neue GLE 53 4MATIC+ Coupé ist für maximale Traktion und Dynamik mit dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ ausgestattet. Die intelligente Steuerung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse variabel mit der Vorderachse und berechnet kontinuierlich die optimale Drehmomentverteilung – abhängig von Fahrsituation und Fahrerwunsch. So verbessert der Allradantrieb, neben Traktion und Querdynamik, auch die Längsdynamik. Ergebnis: eine noch kraftvollere Beschleunigung aus dem Stand und optimaler Vortrieb auch bei Kurvenfahrten sowie auf rutschigem Untergrund.

 

 

Noch mehr Dynamik und Emotionen: AMG SPEEDSHIFT TCT 9G

 

Für ein emotionales Schalterlebnis mit extrem kurzen Schaltzeiten sorgt das AMG SPEEDSHIFT TCT 9-Gang-Automatikgetriebe (TCT = Torque-Clutch Transmission). Es ist optimal auf den Motor abgestimmt und verspricht AMG-typisch agiles Anfahren und schnelles Schalten – egal ob automatisch oder manuell über die Lenkrad-Schaltpaddles. Ein Hoch- oder Rückschaltvorgang wird unmittelbar umgesetzt. Speziell im Fahrprogramm „Sport+“ und im manuellen Modus agiert das Getriebe sehr spontan. Mehrfachrückschaltungen ermöglichen schnelle Zwischenspurts.

 

 

Intelligente Steuerungselektronik: AMG DYNAMIC SELECT

 

Das GLE 53 4MATIC+ Coupé verfügt über sieben Fahrprogramme: Die Stufen „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“ werden um zwei Offroad-spezifische Einstellmöglichkeiten ergänzt: „Trail“ und „Sand“. AMG DYNAMIC SELECT passt dazu wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe, die Gaspedal- und Lenkungskennlinie, die Fahrwerksdämpfung oder den Sound an. Angewählt über die Schaltwippe in der Mittelkonsole oder die optionalen AMG Lenkradtasten, werden die Programme im Kombiinstrument und auf dem Multimedia-Display visualisiert.

 

  • „Glätte“: optimal auf rutschige Fahrbahnbeschaffenheiten abgestimmt, mit reduziertem Leistungseinsatz und flacher Momentkurve für einen stabilitätsorientierten Fahreindruck.
  • „Comfort“: Komfortables und verbrauchsoptimiertes Fahren, unter anderem durch frühes Hochschalten. Fahrwerk und Lenkung sind komfortbetont abgestimmt.
  • „Sport“: Sportliche Ausprägung durch agileres Ansprechen auf Gaspedalbefehle, verkürzte Schaltzeiten, früheres Zurückschalten und die deutliche Emotionalisierung der Gangwechsel durch Zwischengas. Dynamischere Abstimmung von Fahrwerk und Lenkung.
  • „Sport+“: Extrem sportliche Ausprägung durch noch agilere Gasannahme, akustisch stärker betontes Zwischengas bei Zurückschaltungen sowie gezielte Momenteneingriffe beim Hochschalten mit Zylinderausblendung für optimale Schaltzeiten. Erhöhte Leerlaufdrehzahl für schnelleres Anfahren. Fahrwerk, Lenkung und Antriebsstrang sind noch dynamischer abgestimmt.
  • „Individual“: Individuelle Anpassung von Antrieb, Getriebe, AMG DYNAMICS, Fahrwerk und Abgasanlage.
  • „Trail“: Sicheres Fahren bei maximaler Performance auf weichen, schlammigen oder rutschigen Untergründen.
  • „Sand“: Sportliche Ausprägung für bestmöglichen Grip und Lenkbarkeit auf sandigen Pisten oder in Wüstendünen.

 

 

Integriert in die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme ist die Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS. In den Stufen „Basic“, „Advanced“ und „Pro“ beeinflusst sie beispielsweise die Regelstrategien des ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm) oder des Allradantriebs. Auf Grundlage von Aktionen des Fahrers und Sensordaten antizipiert die intelligente Vorsteuerung das gewünschte Fahrzeugverhalten. Dabei reicht die Spanne von extrem stabil bis zu hochdynamisch. In den Offroad-Fahrprogrammen „Trail“ und „Sand“ kommen noch die Stufen „Traction“ und „Slide“ hinzu, wenn das ESP® ausgeschaltet wird.

 

 

Mit AMG-spezifischen Anzeigen: das MBUX Infotainmentsystem

 

Das innovative Bedien- und Anzeigekonzept MBUX ist im GLE 53 4MATIC+ Coupé serienmäßig an Bord und enthält zahlreiche AMG-spezifische Inhalte. Mit dem Widescreen-Cockpit verschmelzen Kombiinstrument und Touchscreen-Multimedia-Display optisch zu einer Einheit. Zahlreiche Funktionen lassen sich auch über die intelligente Sprachsteuerung „Hey Mercedes“ aktivieren.

 

Das Kombiinstrument zeigt eigenständige Details wie das AMG Start-up Menu sowie vier wählbare Stile an: „Klassisch“, „Sport“, AMG-exklusiv „Supersport“ und „Dezent“. Bei Aktivierung der AMG-spezifischen DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Trail“ und „Sand“ können Offroad-spezifische Einstellungen wie Steigung, Neigung und Niveau ausgewählt und im Kombiinstrument angezeigt werden. In der Mittelkonsole sind Wippentasten für die Anzeige und Steuerung von Fahrprogrammen, Getriebe, Fahrwerk, ESP® und Abgasanlage eingelassen.

 

 

Nicht loslassen: das AMG Performance Lenkrad

 

Das AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa schwarz mit roter Kontrastziernaht und roter 12-Uhr-Markierung vereint maximale Funktionalität, hochwertige Haptik und perfekte Ergonomie. Neben den Schaltpaddles aus Aluminium besticht es durch die intuitiv bedienbaren Touch Control Buttons. Per Finger-Wischbewegungen lässt sich damit das gesamte Infotainment steuern.

 

Innovative Lenkradtasten erweitern das Lenkrad optional um einen runden Drehregler mit integriertem Display unterhalb der rechten Lenkradspeiche sowie zwei vertikal positionierten, farbigen Display-Tasten mit Schaltern unterhalb der linken Lenkradspeiche. Mit ihnen lassen sich die AMG Fahrprogramme direkt ansteuern und weitere AMG Funktionen griffgünstig direkt am Lenkrad bedienen.

 

 

Der persönliche Renningenieur: AMG TRACK PACE

 

Mit der optionalen Sonderausstattung AMG TRACK PACE wird MBUX um einen virtuellen Ingenieur erweitert, über den sich bis zu 80 fahrzeugspezifische Daten sowie Zeiten auf abgesperrten Strecken außerhalb des öffentlichen Verkehrsraums erfassen und detailliert analysieren lassen. Viele dieser Werte werden auf Wunsch im Widescreen Cockpit oder im optionalen Head-up Display in Echtzeit dargestellt. Im Anschluss an die schnellen Runden kann der Fahrer anhand der Daten sein Fahrkönnen analysieren und gegebenenfalls verbessern. Außerdem lassen sich Beschleunigungs- und Verzögerungswerte (z.B. 0-100 km/h, ¼ Meile, 100-0 km/h) messen und speichern.

 

Der Fahrer kann beliebige Rundkurse und offene Strecken selbst aufzeichnen und für spätere Fahrzeugdatenaufnahmen hinterlegen. Dank eines neu entwickelten Algorithmus, der die Fahrzeugposition so exakt wie möglich bestimmt, erkennt AMG TRACK PACE sogar, wenn die Strecke verlassen oder abgekürzt wird. Neben den GPS-Daten werden dazu die im Fahrzeug vorhandenen Sensoren (Beschleunigung, Gyroskop, Lenkwinkel, Raddrehzahlen) verwendet.

 

Die zusätzliche Smartphone App erweitert AMG TRACK PACE auf diesen Strecken um Funktionalitäten wie zum Beispiel einer Videoaufnahme der Fahrt, Möglichkeiten zur Individualisierung aufgenommener Videos und Fotos sowie das Teilen der Erlebnisse in sozialen Netzwerken.

 


Die Daten im Überblick

 

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. ** elektronisch abgeregelt

 

[1] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein. Weiterführende Informationen zu den angebotenen Fahrzeugen, inklusive der WLTP-Werte, finden Sie länderspezifisch auf www.mercedes-benz.com

 

[2] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein.

 

[3] Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.



>> Zurück zur Übersicht

Hans Nühlen GmbH & Co. KG

Standort Moers
Ruhrorter Straße 10
47441 Moers
Tel: 02841 907-0

 

Standort Duisburg-Rheinhausen
Moerser Straße 26A
47228 Duisburg-Rheinhausen
Tel: 02065 6766-0


Zinstief für ausgewählte Junge Sterne

Profitieren Sie von den gesenkten Finanzierungszinsen von effektiven 2,99% Jahreszins.
>> weitere Infos

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]