Mit dem neuen S 63 AMG Coupé bereichert Mercedes-AMG sein Modellprogramm um einen neuen Traumwagen: Das Design des Zweitürers fasziniert durch seine Linienführung. Dominanz und sinnliche Klarheit sorgen für eine unwiderstehliche Präsenz und eine souveräne Sportlichkeit. Beeindruckend auch die Kombination aus hoher Fahrdynamik, ambitioniertem Leichtbau und wegweisender Effizienz. Als stärkstes Mitglied der BlueDIRECT Motorenfamilie sorgt der AMG 5,5‑Liter-V8-Biturbomotor für hohe Souveränität. Mit 430 kW (585 PS) sowie 900 Newtonmetern Drehmoment realisiert das S 63 AMG Coupé außergewöhnliche Fahrleistungen bei vergleichsweise niedrigen Verbrauchswerten. Auf Wunsch ist der Performance-orientierte AMG Allradantrieb 4MATIC lieferbar. Eine Weltneuheit ist die Kurvenneige­funktion beim Fahrwerkssystem MAGIC BODY CONTROL – sie steigert Fahrspaß und Komfort.

Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Das neue S 63 AMG Coupé ist ein weiterer faszinierender AMG Traumwagen im Luxus-Segment. Auf Wunsch bieten wir jetzt auch im S-Klasse Coupé den Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC an. Damit setzen wir unsere Allradoffensive konsequent fort. Mercedes-AMG steht auch im neuen Jahr kräftig auf dem Gas. Unsere Modelloffensive wird 2014 mit großer Dynamik fortgesetzt.“

Dank AMG Lightweight Performance um 65 Kilogramm leichter

Die Strategie AMG Lightweight Performance wurde auch beim S 63 AMG Coupé konsequent umgesetzt. Dank Leichtbau konnte das Fahrzeuggewicht um 65 Kilogramm reduziert werden – trotz Mehrleistung und umfangreicherer Serienausstattung als beim Vorgängermodell. Erzielt wurden die Einsparungen vor allem durch den Einsatz einer leichten Lithium-Ionen Batterie, AMG Leichtmetallrädern in Schmiedetechnologie sowie einer gewichtsoptimierten AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage. Zudem bestehen die komplette Außenhaut sowie der Karosserie-Vorbau aus Aluminium. Von der Gewichtseinsparung profitieren Fahrdynamik und Kraftstoffverbrauch gleichermaßen. Das niedrige Leistungsgewicht von 3,41 kg/PS führt zu souveränen Fahrleistungen: Das S 63 AMG Coupé beschleunigt von null auf 100 km/h je nach Modellvariante in 3,9 bis 4,3 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt).

Bezogen auf Höchstleistung, Drehmoment und Verbrauch ist der AMG 5,5‑Liter-V8-Biturbomotor nach wie vor eines der effizientesten, in Serie gebauten V8‑Triebwerke überhaupt. Mit einer Leistung von 430 kW (585 PS) und 900 Newtonmetern Drehmoment erfüllt der AMG Achtzylinder aus der BlueDIRECT Motorenfamilie selbst höchste Ansprüche. Gegenüber dem Vorgängermodell CL 63 AMG wurden die Motorleistung um 30 kW (41 PS) und das Drehmoment um 100 Newtonmeter gesteigert. Dennoch konnte der Kraftstoffverbrauch des S 63 AMG Coupé reduziert werden: Mit einem Wert von 10,1 Liter je 100 Kilometer nach NEFZ gesamt ist der Zweitürer das verbrauchsgünstigste Modell im Wettbewerbssegment. Die Absenkung um bis zu 0,4 Liter je 100 Kilometer und die Erfüllung der Abgasnorm EU6 zeigen, dass sich bei Mercedes-AMG Performance, Effizienz und Umweltverträglichkeit keineswegs ausschließen.

Die Modelle im Überblick:

AMG Sport-Abgasanlage mit automatischen Abgasklappen

Emotional und sportlich oder zurückhaltend und langstreckentauglich: Auch akustisch präsentiert sich das S 63 AMG Coupé maßgeschneidert. Individuelle Fahrerwünsche erfüllt die AMG Sport-Abgasanlage, denn sie verfügt über automatische, kennfeldgesteuerte Abgasklappen in beiden Endschalldämpfern. Im Getriebefahrprogramm „C“ (Controlled Efficiency) bleiben die Klappen in den meisten Situationen geschlossen, hier gibt sich der Biturbo-Achtzylinder akustisch zurückhaltend. In den Modi „S“ (Sport) und „M“ (Manuell) öffnen die Abgasklappen generell früher und spontaner, speziell wenn der Fahrer einen dynamischen Fahrstil bevorzugt. Der Effekt: ein noch prägnanterer, AMG-typischer emotionaler Motorsound.

„One man, one engine“: Motorenproduktion in Handarbeit

Der Biturbo-Achtzylinder des S 63 AMG Coupé wird in der AMG Motorenmanufaktur von Hand montiert – wie alle AMG V8- und V12-Motoren. Hoch qualifizierte Motorenmonteure fertigen in Affalterbach unter Einhaltung strengster Qualitätsstandards nach der Philosophie „one man, one engine“. Die AMG Motorplakette mit der Unterschrift des Motorenmonteurs ist nicht nur ein AMG-typisches Merkmal höchster Präzision und Fertigungsqualität, sondern auch ein Hinweis auf die unvergleichliche „DNA“ der Performance-Marke von Mercedes-Benz.

Individuell: AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebe

Eine perfekte Verbindung mit dem V8-Biturbomotor geht das AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebe ein. Die Stärken der exklusiv bei AMG eingesetzten Kraftübertragung sind höchste Individualität und begeisternde Dynamik. Der Fahrer kann je nach Fahrstil sein persönliches Getriebe-Setup konfigurieren. Zur Wahl stehen die drei Fahrprogramme „C“ (Controlled Efficiency), „S“ (Sport) und „M“ (Manuell). Die ECO Start-Stopp-Funktion ist serienmäßig.

Auf Wunsch: Performance-orientierter AMG Allradantrieb 4MATIC

Das S 63 AMG Coupé ist in zwei Varianten erhältlich: mit Hinterradantrieb oder erstmals auch mit dem Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC. Der permanente Allrad verteilt das Motormoment zu 33 Prozent auf die Vorder- und zu 67 Prozent auf die Hinterachse. Die heckbetonte Kraftverteilung sorgt für die AMG-typisch hohe Fahrdynamik, ein Höchstmaß an Fahrspaß und für eine Verbesserung der Beschleunigungswerte aus dem Stand. Der Allradantrieb erhöht zudem die Fahrsicherheit bei nassem oder winterlichem Fahrbahnbelag. Optimale Traktion garantiert eine Lamellen­kupplung mit 50 Newtonmeter Sperrwirkung, die speziell auf Schnee und Eis das Kraftschlusspotenzial aller vier Räder voll entfaltet.

Luftfederung AIRMATIC oder MAGIC BODY CONTROL

Nicht nur bei der Kraftübertragung, auch beim AMG Sportfahrwerk hat der Kunde die Auswahl: Das S 63 AMG Coupé mit Heckantrieb ist mit MAGIC BODY CONTROL ausgestattet, in Kombination mit Allradantrieb verfügt der Zweitürer über die voll tragende Luftfederung AIRMATIC mit adaptivem Dämpfungssystem ADS PLUS. Exklusiv für das S 63 AMG Coupé 4MATIC wurde eine spezifische Vorderachskinematik inklusive höherem Radsturz sowie ein stärker dimensionierter Stabilisator und ein steiferes Fahrschemellager an der Hinterachse entwickelt. Bei dynamischer Fahrweise profitiert der Fahrer von einer höheren Agilität.

Kurvenneigefunktion als Weltneuheit

Das S 63 AMG Coupé mit Heckantrieb verfügt über das AMG Sportfahrwerk auf Basis MAGIC BODY CONTROL. Eine Weltneuheit für Serienautomobile ist die Kurvenneigefunktion. Damit legt sich das S 63 AMG Coupé ähnlich einem Motorrad- oder Skifahrer in die Kurve. Die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung wird ähnlich der Fahrt in einer Steilkurve reduziert, die Passagiere sitzen satter im Sitz. Speziell auf Landstraßen bietet die neue Kurvenneigefunktion mehr Fahrspaß und Komfort. Ziel ist nicht das Erreichen höherer Kurvengeschwindigkeiten, sondern ein noch angenehmeres Fahrerlebnis. Die Kurvenneigefunktion lässt sich mit Hilfe des ABC-Schalters als einer von drei Fahrmodi anwählen und ist in einem Geschwindigkeitsbereich von 30 bis 180 km/h aktiv.

Das Fahrwerkssystem MAGIC BODY CONTROL umfasst neben der Kurvenneigefunktion serienmäßig ROAD SURFACE SCAN und Active Body Control (ABC). Bei Active Body Control sind die vier Federbeine mit Hydraulikzylindern (sog. Plunger) ausgestattet, um die Kraft in jedem Federbein individuell einzustellen. Abhängig von der durchfahrenen Kurve wird bei der Kurvenneigefunktion der Fußpunkt der jeweiligen Federbeine verschoben. Dadurch neigt sich das Fahrzeug kontinuierlich in Bruchteilen von Sekunden automatisch bis zu einem Winkel von 2,5 Grad in die Kurve – abhängig von der Straßenkrümmung und der gefahrenen Geschwindigkeit. Kurven erkennt das innovative Fahrwerkssystem mit Hilfe der Stereokamera hinter der Frontscheibe, die bis zu 15 Meter vorausblickend die Krümmung der Straße erfasst, sowie mit einem zusätzlichen Querbeschleunigungssensor.
 

ROAD SURFACE SCAN kann Bodenwellen im Voraus identifizieren. Diese Technologie erkennt derartige Unebenheiten mithilfe der Stereokamera. MAGIC BODY CONTROL stellt das Fahrwerk schon im Vorfeld auf die Situation ein. Auch hier stehen die beiden Fahrwerkmodi „Comfort“ und „Sport“ zur Wahl. Die AMG-spezifische Elastokinematik sorgt ebenso für mehr Direktheit bei dynamischer Fahrweise.

Konsequenter Leichtbau: AMG Schmiederäder serienmäßig

Das S 63 AMG Coupé ist serienmäßig mit AMG Leichtmetallrädern in Schmiedetechnologie ausgestattet. Diese Bauweise sorgt für eine Gewichtsersparnis bei gleichzeitiger Erhöhung der Festigkeit. Die Verringerung der ungefederten Massen bringt Vorteile beim Handling und beim Ansprechverhalten der Feder-Dämpfer-Elemente. Serienmäßig rollt das S 63 AMG Coupé auf Schmiederädern im Vielspeichendesign, titangrau lackiert und glanzgedreht in 8,5 x 19 vorn und 9,5 x 19 hinten mit Reifen in 255/45 R 19 bzw. 285/40 R 19.

Als Wunschausstattung aus dem AMG Performance Studio sind Schmiederäder im 10-Speichen-Design, titangrau lackiert und poliert, im Format 8,5 x 20 vorn und 9,5 x 20 hinten mit Reifen in 255/40 R 20 bzw. 285/35 R 20 erhältlich. Die Schmiederäder verfügen über eine hochwertige, schraubbare und voll integrierte Radschraubenabdeckung aus geschmiedetem Aluminium. Ihre Form erinnert an einen Zentralverschluss, eine Reminiszenz an den Motorsport. Der AMG Schriftzug ist in einer der 10 Speichen integriert. Auf Wunsch sind diese Schmiederäder auch in mattschwarz lackiert mit glanzgedrehtem Felgenhorn lieferbar. Alternativ und im gleichen Format stehen Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht mit schwarzer Radschraubenabdeckung zur Verfügung.

AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage erstmals auf Wunsch

Kurze Bremswege und spontane Verzögerung – eine Selbstverständlichkeit für das S 63 AMG Coupé, das mit einer gewichtsoptimierten, fadingresistenten AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage ausgerüstet ist. Optional ist eine AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage erhältlich. Das um mehr als 20 Prozent reduzierte Gewicht sorgt für geringere ungefederte Massen und steigert Fahrdynamik, Agilität und Fahrkomfort.

Design: AMG verbindet sinnliche Klarheit und souveräne Sportlichkeit

Das S 63 AMG Coupé fasziniert auch optisch und betont die sportliche Performance: Dominanz verbindet sich mit der für Mercedes-Benz typischen sinnlichen Klarheit. Das Design inszeniert die faszinierende Technik des neuen Traumwagens. Zahlreiche filigrane Aerodynamikelemente unterstreichen die hohe Fahrdynamik: An der Front dominiert der dreidimensional gestaltete AMG „Twin blade“-Kühlergrill in Silberchrom. Ein markanter AMG Schriftzug seitlich zwischen den Lamellen signalisiert bereits im Stand: Hier kommt ein High-Performance-Fahrzeug aus Affalterbach. Unter dem Kühlergrill befindet sich der „A‑Wing“: Das dreidimensionale Luftleitelement ist in Wagenfarbe lackiert, spannt sich über die gesamte Breite der Frontschürze und zeigt das für AMG Fahrzeuge typische stilisierte „A“. Die äußeren Kühlluftöffnungen werden von großen schwarzen Flics eingerahmt. Unten sorgt der Frontsplitter in Silberchrom für optimale Anströmung der Kühlmodule. Das vom Motorsport übernommene Designmerkmal reduziert zudem den Auftrieb an der Vorderachse und optimiert die aerodynamische Balance des Fahrzeugs.

Alle Kühlluftgitter wirken durch die Lackierung in Hochglanz schwarz besonders hochwertig. Der vom A-Wing getrennt angeordnete Frontsplitter bringt das Fahrzeug optisch näher zur Straße. Den gleichen Effekt haben die AMG Seitenschwellerverkleidungen mit den hochwertigen, dreidimensional geformten Einlegern in Silberchrom. Zusammen mit der unteren Charakter­linie sorgen die Einleger dafür, dass das S 63 AMG Coupé bereits im Stand eine hohe Dynamik ausstrahlt. In der Seitenansicht fallen zudem die großen AMG Schmiederäder ins Auge. Ein typisches AMG Designmerkmal sind auch die „V8 BITURBO“-Schriftzüge in neuer, moderner Typografie auf den vorderen Kotflügeln.

Am Heck zieht der Hochglanz schwarze Diffusoreinsatz alle Blicke auf sich. Das untere Zierelement in Silberchrom zitiert den „A-Wing“ der Front und sorgt für einen stimmigen Kontrast. Perfekt in den Diffusoreinsatz integriert sind die zwei verchromten Doppelendrohre der AMG Sport-Abgasanlage mit Abgasklappen. Die stilisierten, vertikalen Luftaustrittsöffnungen in der Heckschürze haben die Funktion einer definierten Abrisskante und optimieren die Aerodynamik. Das „S 63 AMG“ Typkennzeichen in neuer, moderner Typografie unterhalb der Rückleuchten rundet die Heckansicht ab.


Bildergalerie des neuen S 63 AMG Coupé (zum Vergrößern klicken)


Interieur: Faszinierend luxuriös, hochwertig und sportlich-exklusiv

Beim Öffnen der Tür fasziniert das luxuriöse Interieur des S 63 AMG Coupé: Die Instrumententafel geht im Wrap-Around-Design fast nahtlos in die Türen über. Hochwertige Materialauswahl und perfekte Verarbeitungsqualität vereinen sich mit einer sportlich-exklusiven Designsprache. Die neu entwickelten AMG Sportsitze mit elektrischer Verstellung, Memoryfunktion sowie Sitzheizung bieten Fahrer und Beifahrer optimalen Seitenhalt. Feines Leder Nappa im AMG V8-Design mit Paspeln und AMG Plaketten in allen vier Sitzlehnen sowie das geprägte AMG Wappen auf der Armauflage der vorderen Mittelkonsole sorgen für eine exquisite Atmosphäre an Bord.

Das neue AMG Sportlenkrad im Dreispeichen-Design mit ausgeprägt konturiertem Kranz und perforiertem Leder im Griffbereich erlaubt eine perfekte Fahrzeugkontrolle. Auf der unteren Metallspange befindet sich ein AMG Logo. Neue Aluminium-Schaltpaddles verkürzen die Reaktionszeit beim Schaltvorgang und erhöhen die Dynamik. Im typischen AMG Look präsentiert sich auch das hochauflösende TFT-Farbdisplay als AMG Kombiinstrument mit zwei animierten Rundinstrumenten. Hohen Wiederkennungswert haben nicht nur die spezifische Schriftgrafik und die Zeiger in Rot/Silber, sondern auch die AMG Start-up-Anzeige, das AMG Logo im Tacho mit 330-km/h-Skala (links) und der „V8 BITURBO“-Schriftzug im Drehzahlmesser (rechts).

Das neue, innovative Touchpad erleichtert die Bedienung von Radio, Telefon und Navigation erheblich und ist serienmäßig. Das Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen entspricht denen des S 500 4MATIC Coupé.

Noch mehr Exklusivität: Das S 63 AMG Coupé „Edition 1“

Ein besonders exklusives Angebot ist das S 63 AMG Coupé „Edition 1“, das ein Jahr ab Markteinführung verfügbar ist. Das ausdrucksstarke Arrangement exklusiver Exterieur- und Interieur-Details weckt pure Faszination. Für einen unwiderstehlichen „Augenaufschlag“ sorgen Kristalle von Swarovski in den LED High-Performance-Scheinwerfern. Das Exklusiv-Paket Interieur sorgt für ein noch exquisiteres Innenraum-Ambiente: Dazu zählen AMG Sportsitze in designo Leder Exklusiv Nappa in kristallgrau/schwarz oder bengalrot/schwarz mit Kontrastziernähten und Paspeln. Farblich passend abgestimmt präsentieren sich das Instrumententafel-Oberteil, die Mittelarmlehne vorne und hinten, die Türverkleidungen in Leder Nappa mit Kontrastziernähten, der Innenhimmel und die Sonnenblenden in Mikrofaser DINAMICA. Weitere Bestandteile der „Edition 1“ sind AMG Fußmatten Exklusiv mit Leder Nappa Einfassung, Einstiegsleisten mit beleuchtetem AMG Schriftzug sowie Zierelemente Holz Pappel schwarz glänzend. Das AMG Sportlenkrad verfügt über einen „Edition 1“ Schriftzug. Der Nachtsicht-Assistent Plus ist serienmäßig.

Weltpremiere und Markteinführung in 2014

Das S 63 AMG Coupé feiert seine Weltpremiere auf der New York International Auto Show im April 2014. Der Verkauf der 4MATIC Variante beginnt im April, die Variante mit Hinterradantrieb folgt im Juli. Für beide Modelle startet die Markteinführung im September.


>> Zurück zur Übersicht

Hans Nühlen GmbH & Co. KG

Standort Moers
Ruhrorter Straße 10
47441 Moers
Tel: 02841 907-0

 

Standort Duisburg-Rheinhausen
Moerser Straße 26A
47228 Duisburg-Rheinhausen
Tel: 02065 6766-0


Jetzt registrieren

Immer auf dem neusten Stand sind Sie mit unserem kostenlosen eMail Newsletter. Jetzt in wenigen Schritten online registrieren.
>> zur Registrierung