Dank intelligentem Leichtbaukonzept, exzellenter Aerodynamik und neuen, sparsamen Motoren markiert die C-Klasse Effizienz-Bestwerte in ihrer Klasse. Die hohe Umweltverträglichkeit haben die neutralen Prüfer des TÜV Süd der neuen Mercedes-Benz C‑Klasse bescheinigt. Die Premium-Limousine bietet neben einem sinnlich-klaren Design, einem hochklassigen Interieur und vielen technischen Innovationen auch eine beispielhafte Umwelt-Bilanz. Deshalb erhielt sie das Umweltzertifikat nach der ISO-Richtlinie 14062.

Professor Dr. Herbert Kohler, Umweltbevollmächtigter der Daimler AG: „Unsere Ingenieure haben viele Stellhebel in Bewegung gesetzt, um den Verbrauch zu senken und gleichzeitig den sportlichen Charakter noch weiter zu forcieren. Beispielsweise ist es durch intelligenten Leichtbau mit hohem Aluminiumanteil gelungen, die neue C-Klasse um bis zu 100 Kilogramm leichter zu bauen als ihren Vorgänger. Deshalb muss eine geringere Masse beschleunigt und abgebremst werden, wodurch nicht nur Verbrauch und Emissionen sinken, sondern die Limousine auch agiler wird.“ Als Ergebnis hat die C-Klasse das Umweltzertifikat des TÜV Süd erhalten. Damit bescheinigen die neutralen Prüfer der neuen C-Klasse eine beispielhafte Umweltbilanz.


Über den gesamten Lebenszyklus – von der Herstellung bis zur Nutzung über 200.000 Kilometer und Verwertung – verursacht die neue Mercedes-Benz C‑Klasse rund 10 Prozent weniger CO2-Emissionen als der Vorgänger zum Marktaustritt (gegenüber dem Markteintritt der Vorgängers 2007 beträgt der Vorteil sogar zirka 28 Prozent). Für diese hervorragenden Effizienzwerte ist auch ein geringer Luftwiderstand Voraussetzung. Mit einem cW-Wert von 0,24 für den C 220 BlueTEC BlueEFFICIENCY Edition setzt die neue C-Klasse Limousine einen neuen Bestwert in der Mittelklasse. Auch das schon bei der Vorgänger-Generation der C-Klasse ohnehin sehr leise Windgeräusch-Niveau konnte nochmals weiter abgesenkt werden.

Mag auch der Gedanke an Recycling bei einem ganz neuen Modell zunächst fern liegen, so haben die Ingenieure diesen Prozess dennoch bereits  einkalkuliert. Die neue C-Klasse erfüllt nicht nur die Verwertungsquote von 95 Gewichtsprozent, sie schließt auch viele Materialkreisläufe. So bestehen insgesamt 52 Bauteile der neuen Limousine mit einem Gesamtgewicht von 49,3 Kilogramm anteilig aus hochwertigen rezyklierten Kunststoffen. Damit konnte die Masse der Rezyklat-Komponenten gegenüber dem Vorgängermodell um 23 Prozent gesteigert werden. Außerdem werden für die neue C-Klasse 76 Bauteile mit einem Gesamtgewicht von 26,3 Kilogramm unter der Verwendung von Naturmaterialien hergestellt. Damit wurde der Einsatz gegenüber dem Vorgängermodell um 55 Prozent erhöht.


> mehr zur neuen C-Klasse

> mehr zum neuen GLA

Hans Nühlen GmbH & Co. KG

Standort Moers
Ruhrorter Straße 10
47441 Moers
Tel: 02841 907-0

 

Standort Duisburg-Rheinhausen
Moerser Straße 26A
47228 Duisburg-Rheinhausen
Tel: 02065 6766-0


Zinstief für ausgewählte Junge Sterne

Profitieren Sie von den gesenkten Finanzierungszinsen von effektiven 3,99% Jahreszins.
>> weitere Infos