Finanzierungs-Lexikon

A  
Andienungsrecht Wird im Leasingvertrag ein Andienungsrecht vereinbart, hat der Leasinggeber bei Ablauf des Vertrags das Recht, dem Leasingnehmer das Fahrzeug zum vereinbarten Restwert zu verkaufen. Der Leasingnehmer ist dabei zum Kauf verpflichtet. Er hat seinerseits aber kein verbrieftes Recht, das Fahrzeug auf eigenen Wunsch zu übernehmen, wenn der Leasinggeber dies ablehnt. Diese Klausel sollte deshalb vermieden werden.
   
B  
Bearbeitungsgebühren Betragen meist um zwei Prozent des Kreditbetrags, können auch entfallen. Müssen im Effektivzins enthalten sein
Bonitätsprüfung Prüfung durch die Bank, ob der Leasingnehmer in der Lage ist, die Zahlungen zu leisten
   
D  
3 Plus-Finanzierung Hier gibt es am Ende der Finanzierung drei Möglichkeiten: Der Kunde kann das Auto zurückgeben oder mit Zahlung einer bei Vertragsbeginn festgelegten Schlussrate übernehmen oder die Schlussrate wiederum finanzieren
   
E  
Effektivzins Vergleichsmaßstab für Kredite gleicher Höhe und gleicher Laufzeit. Er muss alle Kosten enthalten, mit Ausnahme einer Restschuldversicherung
   
G  
GAP Englisch für "Lücke". Sie entsteht bei vorzeitiger Vertragsabrechnung durch Totalschaden, weil die Vollkasko nur den Zeitwert ersetzt. Dieses Risiko ist bei einigen Anbietern ausgeschlossen oder kann versichert werden
   
K  
Kilometerabrechnung Bei dieser Vetragsform trägt der Leasinggeber das Restwertrisiko. Eine Grundlage der Kalkulation ist dabei die vertraglich vereinbarte voraussichtliche Kilometerfahrleistung. wird die überschritten, muss der Kunde aber nachzahlen
Konditionen Die Rahmenbedingungen eines Vertrags: Sonderzahlung/Anzahlung, Kredithöhe, Laufzeit, Effektivzins (Kredit), kalkulierter Restwert (Restwertleasing), Kilometer-Fahrleistung, monatliche Ratenhöhe, Schlussrate, Gesamtkosten
   
L  
Leasingsonderzahlung Einmalige Zahlung zu Anfang der Vertragslaufzeit. Je höher diese ist, desto niedriger fällt die monatliche Leasingrate aus
   
M  
Monatsrate Fester Betrag, mit dem ein Kredit bedient oder Leasing bezahlt wird
   
R  
Restschuldversicherung Sie zahlt je nach Konditionen, etwa bei Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit oder Unfall sowie im Todesfall noch offene Raten. Einige Anbieter sichern daneben auch eine bestimmte Zeit von Arbeitslosigkeit ab
Restwertabrechnung Bei dieser Vertragsform trägt der Leasingnehmer das Restwertrisiko. Ist der voraussichtliche kalkulierte Restwert tatsächlich nicht zu erzielen, muss der Kunde die Differenz nachschießen
   
S  
Schufa Abkürzung für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung". Sie versorgt Banken und Leasinggesellschaften mit Informationen, die diese vor Verlusten im Geschäft mit Kreditnehmern schützen sollen ("Schufa-Auskunft")
   
Z  
Zahlungsverzug Werden zwei aufeinanderfolgende Raten nicht gezahlt, kann der Vertrag vom Kreditgeber gekündigt und abgerechnet werden. Zieht eine Meldung an die Schufa nach sich

Hans Nühlen GmbH & Co. KG

Standort Moers
Ruhrorter Straße 10
47441 Moers
Tel: 02841 907-0

 

Standort Duisburg-Rheinhausen
Moerser Straße 26A
47228 Duisburg-Rheinhausen
Tel: 02065 6766-0


Jetzt registrieren

Immer auf dem neusten Stand sind Sie mit unserem kostenlosen eMail Newsletter. Jetzt in wenigen Schritten online registrieren.
>> zur Registrierung